Weltklasse-Bewertungen Veronelli

Weitere Unterkategorien:
   
Zeige 1 bis 12 (von insgesamt 12 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
Polvanera, Primitivo 16 Gioia del Colle Vignetto San Benedetto DOC, 2015 (BIO)
Polvanera liegt in der Nähe des Ortes Alberobello, ein Ort, der für seine wunderschönen Trulli-Häuser berühmt geworden ist. Das Weingut von Filippo Cassani ist in den Bergen Apuliens im Herkunftsgebiet Gioia del Colle gelegen und ist sicherlich ein Unikat in Apulien. Die Weinberge wurden teilweise zwischen 1860(!) und 1880(!) angelegt, sind also uralt und werfen auch nur wenig Erträge ab, die Rebanlagen sehen aus wie kleine Bäume und nicht wie Rebstöcke. Aber genau das macht den Unterschied, die Traubenqualität und die unglaubliche Konzentration an Frucht, die diese uralten Rebstöcke abliefern, sind überragend. Die Traubenlese per Hand, ein top moderner Keller verbunden mit dem Know-how von Filippo Cassani und seinem Expertenteam sind die Grundlage dafür, dass bei Polvanera fantastische, einzigartige Rotweine erzeugt werden, die sich wohltuend abheben. Das Besondere an den Weinen von Povanera ist auch, dass man komplett auf den Ausbau im Holz verzichtet, die Weine reifen teilweise bis zu 24 Monate im Stahltank, die Weine haben trotzdem eine unglaubliche Wucht und Kraft, bleiben aber trotzdem elegant und frisch. Einzigartig ist auch, dass es sich um klassische Lagenweine handelt, also Primitivo 14, 16 und 17 kommen alle aus verschiedenen (Höhen)-Lagen, es ist faszinierend den kleinen aber feinen Unterschied zu schmecken. In die Nase springt beim Primitivo 16 ein intensives Bouquet nach Brombeeren und roten Maulbeeren, dazu Anklänge von Veilchen, im Hintergrund tänzeln Noten von frischen Kräutern und Lakritze. Am Gaumen zeigt sich der Primitivo aus der Lage San Benedetto zunächst zart und elegant mit perfekt eingebundenen Tanninen um dann in ein kraftvollen Finale mit Druck und Wucht zu münden.
Lieferzeit: 3-4 Tage
21,90 €
29,20 € pro Liter
Neu Tipp BIO
Polvanera, Primitivo 17 Gioia del Colle Vignetto Montevella DOC, 2015 (BIO)
Polvanera liegt in der Nähe des Ortes Alberobello, ein Ort, der für seine wunderschönen Trulli-Häuser berühmt geworden ist. Das Weingut von Filippo Cassani ist in den Bergen Apuliens im Herkunftsgebiet Gioia del Colle gelegen und ist sicherlich ein Unikat in Apulien. Die Weinberge wurden teilweise zwischen 1860(!) und 1880(!) angelegt, sind also uralt und werfen auch nur wenig Erträge ab, die Rebanlagen sehen aus wie kleine Bäume und nicht wie Rebstöcke. Aber genau das macht den Unterschied, die Traubenqualität und die unglaubliche Konzentration an Frucht, die diese uralten Rebstöcke abliefern, sind überragend. Die Traubenlese per Hand, ein top moderner Keller verbunden mit dem Know-how von Filippo Cassani und seinem Expertenteam sind die Grundlage dafür, dass bei Polvanera fantastische, einzigartige Rotweine erzeugt werden, die sich wohltuend abheben. Das Besondere an den Weinen von Povanera ist auch, dass man komplett auf den Ausbau im Holz verzichtet, die Weine reifen teilweise bis zu 24 Monate im Stahltank, die Weine haben trotzdem eine unglaubliche Wucht und Kraft, bleiben aber trotzdem elegant und frisch. Einzigartig ist auch, dass es sich um klassische Lagenweine handelt, also Primitivo 14, 16 und 17 kommen alle aus verschiedenen (Höhen)-Lagen, es ist faszinierend den kleinen aber feinen Unterschied zu schmecken.  Der Primitivo 17 ist das Flagschiff von Polvanera, bereits zum 3. Mal in Folge hat er die berühmten 3 Gläser im Gambero Rosso 2018 bekommen. Durch den Verzicht auf den Ausbau der Weine in Holzfässern kommt die Frucht perfekt und ungeschminkt zur Geltung, der Primitivo strotzt nur so vor Kraft ohne an Eleganz zu verlieren. In der Nase offenbaren sich vielschichtige Aromen von reifen Beeren und Pflaumen, am Gaumen wirkt er sehr einnehmend, weich und geschmeidig, würzige Aromen und Anklänge von dunkler Schokolade bleiben lange haften.
Lieferzeit: 3-4 Tage
24,90 €
33,20 € pro Liter
Neu Tipp BIO
Tenuta delle Terre Nere, Santo Spirito, Etna Rosso DOC 2015
Santo Spirito ist eine der besten Lagen der Tenuta delle Terre Nere. Auf 40 bis 100 Jahre alten Rebstöcken wachsen hier die Traubensorten Nerello Mascalese und Nerello Cappuccio in einer unwirklichen aber zugleich wundervollen Landschaft. Die Qualität dieser einzigartigen und autochtonen Trauben wird zwar nicht von der traumhaften Umgbung, wohl aber von den einzigartigen Lava-Böden und den perfekten klimatischen Bedingungen mssgeblich beeinflusst. Das Klima im Norden des Ätnas unterscheidet sich komplett zu den sonstigen klimatischen Verhältnissen in Sizilien: kühler und mit großen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht. Diese einzigartige Kombination von Klima und Boden, sowie die zum Teil bis zu 140 Jahre alten Rebanlagen lassen Trauben wachsen, die in dieser Form einzigartig weltweit sind. Die daraus enstehenden Weine erinnern eher an große Barolos oder Burgunder, als an Weine aus dem tiefen Süden. Der Santo Spirito ist neben den anderen Lagen-Weinen der Tenuta delle Terre Nere einer der wenigen echten Terroir-Weine Italiens. Unglaublich faszinierend welch unterschiedlichen Eindrücke und Geschmacks und Aromen-Nuancen die verschieden Böden der Tenuta hervorbringen. Der vulkanische Sand gepaart mit den Basaltkieselsteinen und hohe Lage sind die Grundlage für einen Rotwein, der sich durch eine wunderbare Frische auszeichnet. Gleichzeitig ist er aber unglaublich komplex und druckvoll, seine betörende Eleganz steht aber immer im Vordergrund. Faszinierend und einzigartig ist die Mineralität des Ätna-Boden die sich im Santo Spirito auf wunderbare Art und Weise integriert hat. In die Nase springen beim Spirito Santo ebenfalls Aromenwolken von Johannisbeere, schwarzer Kirsche, Heidelbeeren sowie Anklänge von mediteranen Kräutern. Spannend ist es die verschiedenen Lagen-Weine der Tenuta delle Terre Nere parallel zu verkosten, das unterschiedliche Terroir und die dadurch unterschiedliche Ausprägung der Rotweine ist faszinierend. Der Spirito Santo ist nichts für Liebhaber von schweren Rotweinen, wie beispiesweise ein Amarone oder Primitivo, sondern ein echter Weltklassewein für die Burgunder und Barolo-Liebhaber, er erinnert an große Weine aus dem Piemont, Ein subtiler, ungemein vielschichtiger Rotwein mit einem hohen Entwicklungspotential und einem extremen Preis/Leistungsverhältnis. Letztendlich sind die Weine der Tenuta delle Terre Nere aber einzigartig, wir haben solche Aromenspektren und Geschmackssnuancen am Gaumen so noch in keinem italienischen Wein erlebt. Die Weine von Terre Nere sind allerdings nichts für Liebhaber von schweren, voluminösen und alkoholreichen Weinen, es sind eher finessenreiche, subtile und ungemein vielschichtige Weine. Faszinierend wie unterschiedlich dabei die verschiedenen Lagen und Terroirs die einzelnen Crus beeinflussen. Die Region im Norden des Ätna ist augenblicklich einer der spannendsten Weinregionen Italiens, viele etablierten Winzer aus anderen Regionen reissen sich hier um die immer knapper werdenden Top-Lagen. Die Preise für Grund und Boden schiessen nach oben. Einer der ersten, die das Potential erkannt haben war Marco de Grazia. Er war der Pioneer und ist Vorbild für seine Kollegen,  hat dementsprechend die größte Erfahrung und ist mit seinen Weinen an der Spitze der Region. Für uns ist die Tenuta delle Terre Nere das Aushängeschild für dei Etna-Weine. Auch die internationalen Weinkritiker haben die Region inzwischen entdeckt und vergeben Top-Bewertungen. Bewertungen: James Suckling: 94 Punkte Ian d`Agata: 93 Punkte  
Lieferzeit: 3-4 Tage
28,90 €
38,53 € pro Liter
Tenuta delle Terre Nere, Feudo di Mezzo, Etna Rosso DOC 2014
Die Region im Norden des Ätna ist augenblicklich einer der spannendsten Weinregionen Italiens, viele etablierten Winzer aus anderen Regionen reissen sich hier um die immer knapper werdenden Top-Lagen. Einer der ersten, die das Potential erkannt haben war der sympathische Marco de Grazia, einer der Ikonen der italienischen Weinszene. Er war der Pioneer und ist Vorbild für seine Kollegen,  hat dementsprechend die größte Erfahrung und ist mit seinen Weinen an der Spitze der Region. Für uns ist die Tenuta delle Terre Nere das Aushängeschild für die "Etna"-Weine. Auch die internationalen Weinkritiker haben die Region inzwischen entdeckt und vergeben Top-Bewertungen. Robert Parker schwärmt von der Region und schreibt fast überschwenglich über den Jahrgang 2014 am Ätna: ...I make that claim based on what I believe will be the most exiting vintage for Etna red wines. The yet unreleased 2014 vintage is Etnas ultimate warning sign that something great lays over the horizon. I believe it will be a "make or break" vintage for this emerging wine region in the deep south of Italy. I had the opportunity to preview taste much of the 2014 Etna Rosso in barrel at the Contrade dellEtna wine event and look forward to scoring the finished wines are soon as they are ready in about six months time.".... Auf die noch ausstehenden Bewertungen der einzelnen Weine darf man also sehr gespannt sein. Der Feudo di Mezzo Il Quadro delle Rose ist ein eleganter und zugleich schwerer Rotwein mit tiefgründiger und vielschichtiger Finesse. Erdige Noten gepaart mit roten Beeren springen in die Nase, am Gaumen wirkt er druckvoll mit dichtem Tannin und trotzdem schmeichelnd und betörend   Bewertungen: Falstaff: 93 Punkte  Veronelli 2017: 93 Punkte
Lieferzeit: 3-4 Tage
28,90 €
38,53 € pro Liter
Tenuta delle Terre Nere, Calderara Sottana, Etna Rosso DOC 2015
Die Region im Norden des Ätna ist augenblicklich einer der spannendsten Weinregionen Italiens, viele etablierten Winzer aus anderen Regionen reissen sich hier um die immer knapper werdenden Top-Lagen. Einer der ersten, die das Potential erkannt haben war der sympathische Marco de Grazia, einer der Ikonen der italienischen Weinszene. Er war der Pioneer und ist Vorbild für seine Kollegen,  hat dementsprechend die größte Erfahrung und ist mit seinen Weinen an der Spitze der Region. Für uns ist die Tenuta delle Terre Nere das Aushängeschild für die Etna-Weine. Auch die internationalen Weinkritiker haben die Region inzwischen entdeckt und vergeben Top-Bewertungen. Robert Parker schwärmt von der Region und schreibt fast überschwenglich über den Jahrgang 2014 am Ätna: ...I make that claim based on what I believe will be the most exiting vintage for Etna red wines. The yet unreleased 2014 vintage is Etnas ultimate warning sign that something great lays over the horizon. I believe it will be a make or break vintage for this emerging wine region in the deep south of Italy. I had the opportunity to preview taste much of the 2014 Etna Rosso in barrel at the Contrade dellEtna wine event and look forward to scoring the finished wines are soon as they are ready in about six months time..... Beim Calderara Sottana entdeckten wir In der Nase Anklänge von reifen Früchten, besonders Kirsch-und Himbeer-Aromen sprangen tänzelnd entgegen, die saftige Frucht fand am Gaumen Ihre Fortsetzung, ohne dabei die so typischen salzig-erdigen Noten zu verdrängen. Ein extrem langer Abgang rundete unseren grandiosen Eindruck ab. Wirklich großes KIno für kleines Geld. Bewertungen für den Calderara Sottana 2015: Ian d`Agata: 94 Punkte James Suckling: 91 Punkte
Lieferzeit: 3-4 Tage
36,90 €
49,20 € pro Liter
Galardi, Terra di Lavoro 2013
Der Terra di Lavoro von Galardi ist die Ikone des süditlaienischen Weinbaus. Er hat quasi ein Dauer-Abonnement für Höchst-Bewertungen. Bereits 7 mal hat er 97(!) Parker Punkte erhalten und noch öfter die berühmten 3 Gläser des Gambero Rosso. Wir kennen in ganz Italien keinen Wein, der mit dieser Regelmäßigkeit von nahezu allen massgeblichen Wein-Kritikern mit solch hohen Bewertungen bedacht wird. Bewertungen: Veronelli 2016: 97 Punkte James Suckling: 94 Punkte Antonio Galloni: 95 Punkte Gambero Rosso 2016: 3 Gläser Bibenda 2016: 5/5 Grappoli Wineadvocate: 94+ Parker Punkte
Lieferzeit: 3-4 Tage
42,90 €
57,20 € pro Liter
Gianfranco Fino, Es Primitivo di Manduria 2016
Der reinsortige Primitivo wurde im Jahrgang 2009 neben dem Sassicaia zum besten Wein Italiens gewählt. Die Jahrgänge 2010, 2011, 2012, 2013 und 2015 haben nahezu sämtliche Höchstprämien der italienischen Weinführer abgeräumt, der Jahrgang 2013 hat gar 95 Parker Punkte ehalten. Der Es ist inzwischen zu einem italienischen Kultwein aufgestiegen, der nach wie vor nur in einer sehr geringen Menge abgefüllt wird.   Gianfranco Fino kann Weine dieser Qualität nur produzieren, weil er bei seinen Rebanlagen eine radikale Mengenreduzierung seiner Trauben praktiziert und ausschliesslich Trauben mit bester Qualität vewendet. Der Jahrgang 2016 zeigt sich wieder unglaublich komplex und kraftvoll, ein schon wunderbar eingebundenes dichtes Tanningewebe gibt dem Primitivo eine starkes Gerüst. Trotz des hohen Alkoholgehaltes zeigt sich dieser absolute Weltklassewein elegant und seidig, schon jetzt wirkt er harmonisch und rund.  Der Jahrgang 2016 ist sicherlich einer der schönsten Ausgaben bisher, die Bewertungen der führenden italienischen Weinkritiker sind überragend. In der Farbe fast schwarz, springt ein nicht enden wollendes Aromenspektrum von reifen Früchten, Schokolade und Tabak in die Nase. Der Es ist die Benchmark für einen Weltklasse-Primitivo und bis dato unerreicht. Luca Maroni: 98 Punkte Veronelli: 96 Punkte Doctor Wine: 96 Punkte Falstaff: 95 Punkte
Lieferzeit: 3-4 Tage
45,90 €
61,20 € pro Liter
Az. Agr. Chiappini, Lienà Cabernet Sauvignon 2010, Toscana IGT
Die Weine von Giovanni Chiappini sind ein absoluter Geheimtip. In Deutschland kaum zu bekommen, werden Sie ausgewählten Händlern in Kleinstmengen mit numerierten Flaschen zugeteilt. Kein Wunder, werden doch hier nur homöopathische Mengen abgefüllt. Von der Lienà-Serie gar nur ca. 2000 Flaschen.  Jede Flasche ist nummeriert! Giovanni Chiappini hat bis vor kurzem lediglich für den Eigenbedarf und für friends and family produziert. Durch die 100 Punkte-Bewertung des Wine-Enthusiast für den Guado de `Gemoli ist das Weingut aber übernacht berühmt geworden. Auf der letzten vinitaly in Verona war es der Stand mit dem größten Besucherandrang bei den Weinen aus der Toskana.  Seine beiden Töchter unterstützen Giovanni nunmehr auf den Messen in äußerst charmanter Art und Weise. Ein Familienbetrieb par excellence, der in unmittelbarer Nachbarschaft zu Ornellaia traumhaft schöne und beeindruckende Rotweine, zu vergleichsweise moderaten Preisen kreiert. Bei der Lienà-Serie werden nur die besten Trauben des Weingutes verarbeitet, der Ausbau erfolgt 24 Monate in Barriques aus neuer und alter französischer Eiche. Für uns ist der Lienà Cabernet Sauvignon 2010 die Benchmark für Cabernet Sauvignon in ganz Italien. Ein traumhafter Stoff, der sich nach Öffnen der Flasche im Glas geradezu unglaublich entwickelt und eine bisher nicht gekannte Komplexität und Vielschichtigkeit präsentiert. Großes Kino, das unbedingt aus großen Bordeaux-Kelchen von Riedel getrunken werden sollte. Robert Parker vergibt 94 Punkte und schreibt: Aged 18 months in French barrique, the 2010 Cabernet Sauvignon Liena presents evident tightness and firmness that makes this wine an absolute pleasure to drink. Giovanni Chiappini-s signature style pits opulent ripeness next to elegance and Liena offers a very clear example of this. At first, the wine is incredibly sharp and focused, almost crunchy. After a few minutes in the glass, it shows cushiony layers of dark fruit, tobacco and exotic spice that peel off with determination and personality. It takes you on a beautiful journey with just a few brisk swirls of the glass. Anticipated maturity: 2014-2024.  Veronelli 2014: 95 Punkte    
Lieferzeit: 3-4 Tage
69,90 €
93,20 € pro Liter
Fattoria Le Pupille, Saffredi 2015
Das Weingut Fattoria Le Pupille liegt in der Maremma in der südlichen Toskana und ist sicherlich nunmehr seit Jahren eines der besten und angesehensten Weingüter Italiens. Elisabetta Geppetti gelingt es Jahr für Jahr absolute Weltklasseweine zu produzieren. Die Qualitätsspitze Ihres Sortiments ist ohne Zweifel der Saffredi, eine Rotwein Cuveé aus 50% Cabernet Sauvignon, 45% Merlot und 5% Syrah. Luca D`Attoma setzt hier weiter kompromisslos auf Qualität. Seitdem er die önologische Betreuung übernommen hat, hat der Saffredi nochmals einen Qualitätssprung gemacht. Absolute Weltklasse, die hier zu immer noch moderaten Preisen produziert wird.  Der Jahrgang 2015 ist sicherlich eine der bisher schönsten Ausgaben des Saffredi, die internationalen Weinkritiker vergeben allesamt Höchstnoten: James Suckling: 99 Punkte(!)
Lieferzeit: 3-4 Tage
74,90 €
99,87 € pro Liter
Monteverro, Tinata 2013
Gerade einmal 6557 Flaschen wurden von diesem Ausnahmewein vinifiziert. Eine Cuvee aus 70% Syrah und 30% Grenache, die aussergewöhnlich ist für die Region. Der Tinata wird aus einer Einzelage aus den besten Hanglagen vinifiziert. Er besticht durch eine hohe Komplexität, einer facettenreichen Aromenstruktur, einer beeindruckenden Tiefe sowie einer bestechenden Eleganz. Man glaubt, dass man es in der Tat mit einem Weltklassegewächs von den großen Rhone-Lagen zu tun hat. Ein berauschendes Aromenpaket von Kirschen, reifen Pflaumen und Granatäpfeln, sowie Mittelmeerkräutern verzücken die Nase. Der Eindruck am Gaumen ist samtig mit Anklängen von Holunderbeeren und Cranberries, grosses Kino, das in ein langanhaltendes Finale mündet. Der Wein reift 16 Monate in Barriques mit 40% neuem Holz und im Beton-Ei und wird nicht geschönt und filtriert. Bewertungen: James Suckling: 94 Punkte Robert Parker: 94+ Punkte Veronelli: 94 Punkte Falstaff: 93 Punkte
Lieferzeit: 3-4 Tage
79,00 €
105,33 € pro Liter
Le Macchiole, Scrio 2011
Der Scrio ist einer der wenigen sortenreinen, italienischen Syrah auf Weltklasse-Niveau. Ausgebaut wird er 16 Monate lang in französischen Barriques. Der lehmhaltige mit Schotter durchsetzte Boden in Bolgheri bietet ideale Voraussetzungen für diese Traube. Der Scrio erinnert an einen großen Franzosen aus dem Rôhnetal, das meist heisse und trockene Klima in Bolgheri gepaart mit der frischen Meeresbrise sind die perfekten Rahmenbedingungen für einen Weltklasse-Syrah. In der Nase würzig und mineralisch, mit Anklängen von Brombeeren und eingelegeten Oliven (!), etwas Lakritze, Blaubeeren und Pfeffer. Am Gaumen mit reifer Struktur und dichtem Tanningerüst und dahiner liegender reifer Frucht. Unglaublich komplex und vielschichtig, dabei trotzdem mineralisch und kühl, einfach wunderbar der lange und druckvolle Abgang. Die internationalen Weinkritiker sind sich hier einig: Die Wetterbedingungen im Jahrgang 2011 waren auf Le Macchiole ideal  für den Scrio, dementsprechend überragend sind die Bewertungen für den wohl besten Scrio aller Zeiten: Wineadvocate 96 Parker Punkte Veronelli: 97 Punkte Galloni: 95+ Punkte Fallstaff 96: Punkte
Lieferzeit: 3-4 Tage
99,00 €
132,00 € pro Liter
Le Macchiole, Messorio 2011
Le Macchiole ist immer noch ein Geheimtipp, abseits der ausgetretenen Pfade rund um Bolgheri. Mit Leidenschaft und akribischer Arbeit führt Cinzia Merli das Erbe Ihres verstorbenen Mannes fort. Das Ergebnis sind Weine auf absolutem Weltklasse-Niveau.  Das Le Macchiole-Flagschiff ist sicherlich der Messorio, ein sortenreiner Merlot, der in franzöischen Eichenholzfässern (50% zu 112 Litet-Fässer(!)) für 18 Monate ausgebaut wird. In der Farbe undurchsichtig rubinrot, strömen in die Nase fruchtige Noten von Pflaumen, Cassis und Brombeere. Untermalt wird die Aromenwolke von feinen Edelhölzern, dunkler Schokolade. Am Gaumen ist der Messorio konzentriert, aber nicht zu üppig. die Tannine sind genial fein und zugleich mit mächtiger Struktur. Die Säure wirkt perfekt integriert und die typische Mineralik der Maremma-Böden ist umwerfend. Im Finale ist der Messorio unglaublich vielschichtig und lang. Absolute Weltklasse! Jahr für Jahr erhält der Messorio dementsprechende Top-Bewertungen. Für den 2011er Jahrgang: Wineadvocate: 94 Parker Punkte Veronelli: 95 Punkte Galloni: 96 Punkte Fallstaff: 95 Punkte
Lieferzeit: 3-4 Tage
149,00 €
198,67 € pro Liter
Zeige 1 bis 12 (von insgesamt 12 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1

Der Veronelli-Guide ist in Italien neben dem Gambero Rosso der wichtigste und angesehenste Weinführer.

In den letzten Jahren hat er aber dem Gambero Rosso sukzesssive immer mehr den Rang abgelaufen.

Der Veronelli Guide geht wesentlich mehr in die Tiefe, es sind wesentlich mehr Weingüter und Weine Italiens aufgeführt und getestet. Mit unglaublich viel Herzblut verkosten der unermüdliche Daniel Thomases, Mitherausgeber vom Veronelli-Guide und ehemaliger Italien-Bewerter von Robert Parker, sowie seine Kollegen jährlich eine unglaubliche Anzahl an italienischen Weinen.

Sie verwenden dabei ein Punktesystem von 0-100. Weine mit einer Bewertung von mindestens 93 Punkten erhalten zusätzlich 3 Sterne. Weine mit einer Bewertung von mdst. 95 Punkten sind dabei absolut auf Augenhöhe mit internationalen Weltklasse-Gewächsen.

Viele kleine, teilweise in Deutschland völlig unbekannte Weingüter sind im Veronelli mit aufgelistet. Familiengeführte Weingüter, die teilweise nur wenige tausend Flaschen produzieren, aber eine unglaubliche Preis/Leistungsqualität bieten. Deren Weine sind in der Regel nur in Italien direkt oder nur ganz vereinzelt in Deutschland zu bekommen.

Wir möchten Ihnen ab Frühjahr 2014 künftig immer wieder unsere Entdeckungen aus dem Veronelli-Guide anbieten. Zum einen die Top-Weine, mit einer Bewertung von mdst. 95 Punkten, sowie die Veronelli-Geheimtips, die uns unabhängig von der Bewertung überzeugen.

 

 

 

Ihre Vorteile
Wein-Plus
Falstaff
Weinwelten
Slow Food