Monteverro

   
Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
Monteverro, Tinata 2011
Gerade einmal 7473 Flaschen wurden von diesem Ausnahmewein vinifiziert. Eine Cuvee aus 70% Syrah und 30% Grenache, die aussergewöhnlich ist für die Region. Der Tinata wird aus einer Einzelage aus den besten Hanglagen vinifiziert. Er besticht durch eine hohe Komplexität, einer facettenreichen Aromenstruktur, einer beeindruckenden Tiefe sowie einer bestechenden Eleganz. Man glaubt, dass man es in der Tat mit einem Weltklassegewächs von den großen Rhone-Lagen zu tun hat. Wir sind hier beim 2011er Jahrgang sehr auf die internationalen Bewertungen gespannt, es könntedie Weinüberraschung des Jahres 2014 werden. Für uns ist diese bisher 4. Ausgabe dieses fasziniernden Rotweines auf jeden Fall die bisher beste. Der 2010er hatte von Robert Parker schon 94 Punkte erhalten, wir sind hier ziemlich sicher, dass der 2011er nochmal ein paar Punkte drauflegen wird. Ein berauschendes Aromenpaket von Kirschen, reifen Pflaumen und Granatäpfeln, sowie Mittelmeerkräutern verzücken die Nase. Der Eindruck am Gaumen ist samtig mit Anklängen von Holunderbeeren und Cranberries, grosses Kino, das in ein langanhaltendes Finale mündet. Der Wein reift 16 Monate in Barriques mit 40% neuem Holz und im Beton-Ei und wird nicht geschönt und filtriert.
Lieferzeit: 3-4 Tage
75,90 €
101,20 € pro Liter
Monteverro, Tinata 2009
Lieferzeit: 3-4 Tage
79,00 €
105,33 € pro Liter
Monteverro, Tinata 2013
Gerade einmal 6557 Flaschen wurden von diesem Ausnahmewein vinifiziert. Eine Cuvee aus 70% Syrah und 30% Grenache, die aussergewöhnlich ist für die Region. Der Tinata wird aus einer Einzelage aus den besten Hanglagen vinifiziert. Er besticht durch eine hohe Komplexität, einer facettenreichen Aromenstruktur, einer beeindruckenden Tiefe sowie einer bestechenden Eleganz. Man glaubt, dass man es in der Tat mit einem Weltklassegewächs von den großen Rhone-Lagen zu tun hat. Ein berauschendes Aromenpaket von Kirschen, reifen Pflaumen und Granatäpfeln, sowie Mittelmeerkräutern verzücken die Nase. Der Eindruck am Gaumen ist samtig mit Anklängen von Holunderbeeren und Cranberries, grosses Kino, das in ein langanhaltendes Finale mündet. Der Wein reift 16 Monate in Barriques mit 40% neuem Holz und im Beton-Ei und wird nicht geschönt und filtriert. Bewertungen: James Suckling: 94 Punkte Robert Parker: 94+ Punkte Veronelli: 94 Punkte Falstaff: 93 Punkte
Lieferzeit: 3-4 Tage
79,00 €
105,33 € pro Liter
Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1

Ein wenig skeptisch waren wir ja schon, als wir die ersten Lobeshymnen und Bewertungen für Monteverro hörten. Ein neues Weingut, nur neu gepflanzte Rebanlagen, in einem Gebiet, das bis dato nur von Touristen entdeckt wurde, ein deutscher Unternehmer als Quereinsteiger und dann auch noch Preise für diese Weine, die nur für etablierte Weltklasseweine gerechtfertigt sind.

Wir machten uns also auf den Weg, um uns vor Ort  Monteverro im Detail anzuschauen.

Was wir dort in der südlichen Toskana vorgefunden haben hat uns aber förmlich die Sprache verschlagen.

Hier ist ein Weingut entstanden, bei dem nichts dem Zufall überlassen wurde.

Nach jahrelanger Suche hat man unterhalb des Maremma-Dorfes Cabalbio den geeigneten Platz gefunden. Ein perfekter mineralhaltiger Boden aus Gestein und roter Ton-Erde, ein immer frischer Wind, relativ kühle Nächte und warme, sonnige Tage schaffen ein perfektes Umfeld für die Reifung der Trauben.

Georg Weber, der Chef und Initiator von Monteverro und der Technische Leiter Michael Vögele haben sich weltweit in allen wichtigen Weinanbaugebieten und Weingütern umgesehen. Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse haben sie dann in der Erschaffung eines perfekten Weinkellers umgesetzt.

Mit seiner Liebe zum Detail und dem stetigen Drang zur Perfektion hat Michael Vögele hier ein "Zuhause" für die Reifung der Weine erbaut, das weltweit seines gleichen sucht.

Michael Vögele hat uns in einem persönlichen Gespräch einige Punkte dazu erläutert, wir konnten kaum glauben welche Details für den Weinausbau hier berücksichtigt wurden. Letztendlich sind aber genau diese, neben den perfekten Bedingungen in der Natur die Vorraussetzung für die Entwicklung der Weine zur absoluten Weltklasse.

Von der absoluten Qualität der Weine konnten wir uns dann in einer Verkostung selbst überzeugen, wir waren höchst beeindruckt, welch traumhaft komplexe und doch zugleich elegante Weine aus den noch jungen Rebanlagen entstanden sind. Der Monteverro 2009, davon sind wir zutiefst überzeugt, bewegt sich auf Augenhöhe mit einem Sassicaia, einem Ornellaia und einem Messorio, also mit den absoluten Weltklasse-Gewächsen aus Italien. 

Wir ziehen den Hut vor der Leistung des Teams von Monteverro.

Bravo!, absolute Weltklasse, wir können gar nicht anders, als die Weine in unser Sortiment aufzunehmen, gemäß unserem Motto: "Unser Name bestimmt bei uns das Programm".