Tenuta delle Terre Nere

   
Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
Tenuta delle Terre Nere, Calderara, Etna Bianco DOC 2016 (BIO)
60 Jahre alte Rebstöcke aus einer ganz kleinen Einzellage sind hier der Ursprung für einen phantastischen Weisswein. Tiefgründig und vielschichtige Aromen in der Nase, gepaart mit einem druckvollen und zugleich feingliedrigem Eindruck am Gaumen faszinieren von Beginn an. Die perfekt eingebundene Säure und die feinen Holznoten runden das Gesamtbild ab. Bewertungen: Robert Parker: 93 Punkte (!)
Lieferzeit: 3-4 Tage
22,90 €
30,53 € pro Liter
BIO
Terre Nere, Prephylloxera Etna Rosso 2017
Very aromatic, but subtle on the nose with crushed stones, roses, walnuts and cranberries. The medium to full body and very grainy tannins seem to be made for the beautiful, sweet-and-sour character that pervades the palate. The finish is drying, but in an amazingly soft and gentle way. So refined and restrained, yet deep and complex. Reminiscent of Grand Cru Burgundy. Drink from 2021.
Lieferzeit: 3-4 Tage
79,90 €
106,53 € pro Liter
Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1

Die Region im Norden des Ätna ist augenblicklich einer der spannendsten Weinregionen Italiens, viele etablierten Winzer aus anderen Regionen reissen sich hier um die immer knapper werdenden Top-Lagen. Die Preise für Grund und Boden schiessen nach oben.

Einer der ersten, die das Potential erkannt haben war Marco de Grazia, der Gründer und Besitzer der Tenuta.  Er war der Pioneer in der Region und ist Vorbild für seine Kollegen. Er hat dementsprechend die größte Erfahrung und ist mit seinen Weinen an der Spitze der Region.

Für uns ist die Tenuta delle Terre Nere das Aushängeschild für dei "Etna"-Weine. Auch die internationalen Weinkritiker haben die Region inzwischen entdeckt und vergeben Top-Bewertungen.

Die Traubensorten Nerello Mascalese und Nerello Cappuccio sind die beiden ausschliesslichen Reben der "Etna"-Weine,

Die Qualität dieser einzigartigen und autochtonen Trauben wird zwar nicht von der traumhaften Umgbung, wohl aber von den einzigartigen Lava-Böden und den perfekten klimatischen Bedingungen massgeblich beeinflusst. Das Klima im Norden des Ätnas unterscheidet sich komplett zu den sonstigen klimatischen Verhältnissen in Sizilien: es ist kühler und und die großen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht beeinflussen die Reife der Trauben massgebend. Diese einzigartige Kombination von Klima und Boden, sowie die zum Teil bis zu 140 Jahre alten Rebanlagen lassen Trauben wachsen, die in dieser Form in ganz Italien nicht zu finden sind. Die daraus enstehenden Weine erinnern eher an große Barolos oder Burgunder, als an Weine aus dem tiefen Süden.

Letztendlich sind die Weine der traumhaft gelegenen Tenuta delle Terre Nere aber einzigartig, wir haben solche Aromenspektren und Geschmackssnuancen am Gaumen so noch in keinem italienischen Wein erlebt. Die Weine von Terre Nere sind allerdings nichts für Liebhaber von schweren, voluminösen und alkoholreichen Weinen, es sind eher finessenreiche, subtile und ungemein vielschichtige Weine. Faszinierend wie unterschiedlich dabei die verschiedenen Lagen und Terroirs die einzelnen Crus beeinflussen.