Tenuta delle Terre Nere, Calderara Sottana, Etna Rosso DOC 2015
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild

Tenuta delle Terre Nere, Calderara Sottana, Etna Rosso DOC 2015

Lieferzeit: 3-4 Tage
Art.Nr.: 415
GTIN/EAN: 8033182051845
36,90 €
49,20 € pro Liter
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb


Produktbeschreibung

Die Region im Norden des Ätna ist augenblicklich einer der spannendsten Weinregionen Italiens, viele etablierten Winzer aus anderen Regionen reissen sich hier um die immer knapper werdenden Top-Lagen.

Einer der ersten, die das Potential erkannt haben war der sympathische Marco de Grazia, einer der Ikonen der italienischen Weinszene. Er war der Pioneer und ist Vorbild für seine Kollegen,  hat dementsprechend die größte Erfahrung und ist mit seinen Weinen an der Spitze der Region.

Für uns ist die Tenuta delle Terre Nere das Aushängeschild für die "Etna"-Weine. Auch die internationalen Weinkritiker haben die Region inzwischen entdeckt und vergeben Top-Bewertungen.

Robert Parker schwärmt von der Region und schrieb fast überschwenglich über den Jahrgang 2014 am Ätna:

...I make that claim based on what I believe will be the most exiting vintage for Etna red wines. The yet unreleased 2014 vintage is Etna's ultimate warning sign that something great lays over the horizon. I believe it will be a "make or break" vintage for this emerging wine region in the deep south of Italy. I had the opportunity to preview taste much of the 2014 Etna Rosso in barrel at the Contrade dell'Etna wine event and look forward to scoring the finished wines are soon as they are ready in about six month's time."....


Beim "Calderara Sottana 2015" entdeckten wir in der Nase Anklänge von reifen Früchten, besonders Kirsch-und Himbeer-Aromen sprangen tänzelnd entgegen, die saftige Frucht fand am Gaumen Ihre Fortsetzung, ohne dabei die so typischen salzig-erdigen Noten zu verdrängen. Ein extrem langer Abgang rundete unseren grandiosen Eindruck ab. Wirklich großes KIno für kleines Geld.

 

Bewertungen für den "Calderara Sottana" 2015:

Ian d`Agata: 94 Punkte
James Suckling: 91 Punkte

 

Weinart: Rotwein
Weingeschmack: Trocken
Land: Italien
Anbaugebiet: Sizilien
Rebsorte(n): Nerello Mascalese, Nerello Cappuccio
Jahrgang: 2015
Alkoholgehalt: 14.00 % Vol.
Restse: 1.00 g/l
Trinkempfehlung: bis 2030
Lebensmittelunternehmer: Az.Tenuta delle Terre Nere, Contrada Calderara,IT 95036 Randazzo
Nettoinhalt: 0.7500
Allergene: enthält Sulfite


Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Tenuta delle Terre Nere, Guardiola, Etna Rosso DOC 2013
Guardiola ist die höchste Lage der Tenuta delle Terre Nere. Auf 800-1000 Meter Höhe wachsen hier die Traubensorten Nerello Mascalese und Nerello Cappuccio in einer unwirklichen aber zugleich wundervollen Landschaft. Die Qualität dieser einzigartigen und autochtonen Trauben wird zwar nicht von der traumhaften Umgbung, wohl aber von den einzigartigen Lava-Böden und den perfekten klimatischen Bedingungen mssgeblich beeinflusst. Das Klima im Norden des Ätnas unterscheidet sich komplett zu den sonstigen klimatischen Verhältnissen in Sizilien: kühler und mit großen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht. Diese einzigartige Kombination von Klima und Boden, sowie die zum Teil bis zu 140 Jahre alten Rebanlagen lassen Trauben wachsen, die in dieser Form einzigartig weltweit sind. Die daraus enstehenden Weine erinnern eher an große Barolos oder Burgunder, als an Weine aus dem tiefen Süden. Der Guardiola ist neben den anderen Lagen-Weinen der Tenuta delle Terre Nere einer der wenigen echten Terroir-Weine Italiens. Unglaublich faszinierend welch unterschiedlichen Eindrücke und Geschmacks und Aromen-Nuancen die verschieden Böden der Tenuta hervorbringen. Der vulkanische Sand gepaart mit den Basaltkieselsteinen und hohe Lage sind die Grundlage für einen Rotwein, der sich durch eine wunderbare Frische auszeichnet. Gleichzeitig ist er aber unglaublich komplex und druckvoll, seine betörende Eleganz steht aber immer im Vordergrund. Faszinierend und einzigartig ist die Mineralität des Ätna-Boden die sich im Guardiola auf wunderbare Art und Weise integriert hat. In die Nase springen beim Guardiola Aromenwolken von Johannisbeere, schwarzer Kirsche, Heidelbeeren sowie Anklänge von mediteranen Kräutern. Spannend ist es die verschiedenen Lagen-Weine der Tenuta delle Terre Nere parallel zu verkosten, das unterschiedliche Terroir und die dadurch unterschiedliche Ausprägung der Rotweine ist faszinierend. Der Guardiola ist nichts für Liebhaber von schweren Rotweinen, wie beispiesweise ein Amarone oder Primitivo, sondern ein echter Weltklassewein für die Burgunder und Terroir-Liebhabern, er erinnert an große Weine aus dem Piemont, Ein subtiler, ungemein vielschichtiger Rotwein mit einem hohen Entwicklungspotential und einem extremen Preis/Leistungsverhältnis. Letztendlich sind die Weine der Tenuta delle Terre Nere aber einzigartig, wir haben solche Aromenspektren und Geschmackssnuancen am Gaumen so noch in keinem italienischen Wein erlebt. Die Weine von Terre Nere sind allerdings nichts für Liebhaber von schweren, voluminösen und alkoholreichen Weinen, es sind eher finessenreiche, subtile und ungemein vielschichtige Weine. Faszinierend wie unterschiedlich dabei die verschiedenen Lagen und Terroirs die einzelnen Crus beeinflussen. Die Region im Norden des Ätna ist augenblicklich einer der spannendsten Weinregionen Italiens, viele etablierten Winzer aus anderen Regionen reissen sich hier um die immer knapper werdenden Top-Lagen. Die Preise für Grund und Boden schiessen nach oben. Einer der ersten, die das Potential erkannt haben war Marco de Grazia. Er war der Pioneer und ist Vorbild für seine Kollegen,  hat dementsprechend die größte Erfahrung und ist mit seinen Weinen an der Spitze der Region. Für uns ist die Tenuta delle Terre Nere das Aushängeschild für dei Etna-Weine. Auch die internationalen Weinkritiker haben die Region inzwischen entdeckt und vergeben Top-Bewertungen.   James Suckling: 95 Punkte Robert Parker vergibt 93-95 Punkte und schreibt: My mind wanders to the immense beauty of this stunning vineyard site when I taste the 2013 Etna Rosso Guardiola. Throughout my many years covering Italian wine, this is one of the most beautiful sites I have ever had the honor to visit. That otherworldly beauty - with volcanic stone walls, knotted pre-phelloxera vines, cherry trees and wild flowers with little shrines to the Madonna peeping through the vines - is forever etched in my memory. Guardiola is among my favorite Etna Contrade. This is a shapely and sophisticated expression with dark fruit tones of cassis and blackcurrant backed by crushed mineral and dried flowers. The tannins are firm and drying. This vintage far exceeds my expectations.  Hats off to Marco De Grazie for another stunning set of new releases. His wines helped to put Etna on the enological map in the first place and his winemaking consistency is one of the most important guarantees for the future of this up-and-coming wine region. 
Lieferzeit: 3-4 Tage
28,90 €
38,53 € pro Liter
Tenuta delle Terre Nere, Santo Spirito, Etna Bianco DOC 2016 (BIO)
Ähnlich wie die Rotweine der Tenuta delle Terre Nere sind auch die Weissweine absolute Unikate. Traubensorten, die man im Rest der italienischen Weinwelt nicht wirklich kennt, die auf bis zu 50 Jahre alten Rebanlagen wachsen. Carricante, Catarratto, Grecanico, Inzolia und Minella wachsen hier auf dem Vulkanboden auf den alten Rebstöcken, die sich über viele Jahre in Sand und Asche gegraben haben. Aber das ist genau der Boden, den die Pflanzen benötigen um Ihre Trauben zu dem zu machen, was sie so faszinierend erscheinen lässt. Die Mineralik der Lavaböden und die präsente aber milde Säure geben der Cuvee dell Vigne Niche aus der Lage Santo Spirito eine betörende Würze und ein stabiles Gerüst, trotzdem wirkt er cremig und komplex. Geben Sie Ihm ein großes Burgunder-Glas, ein wenig Zeit und Luft und der Spirito Santo wird es Ihnen danken. Er wird sie verwöhnen mit Nuancen von tropischen Früchten, er wird Anklänge von Grapefruit und Blutorange versprühen und Sie vom ersten Schluck an Ihren Bann ziehen. Eine Eruption von Aromen, die einzigartig ist. Der Santo Spirito ist einer der ganz seltenen echten Lagen-Weissweine Italiens, faszinierend auch hier welch unterschiedliche Eindrücke und differenzierten Aromen die verschiedenen Lagen der Tenuta delle Terre Nere ihren Trauben und den Weinen mit auf den Weg geben. Die Weine haben in diesem Jahrgang eine nie gekannte Qualität erreicht, man darf wirklich sehr gespannt sein, wie die Bewertungen hier ausfallen werden. Für uns sind die Weissweine aus diesem Jahrgang auf jeden Fall weltklasse.   Bewertungen:  
Lieferzeit: 3-4 Tage
22,90 €
30,53 € pro Liter
BIO
St. Michael Eppan, Sauvignon Sanct Valentin 2016
Der Sauvignon St. Valentin mit seinen klaren gelbgrünen Farbtönen zählt zu den großen Stars unter den Weißweinen der Kellerei St. Michael/Eppan. Sein unverkennbares dichtes Sortenaroma erinnert an Holunder, frische Brennesel, Holunderblüten und reife, schwarze Johannisbeeren. Sein eleganter, geschmeidiger Körper überzeugt mit einer feinen, harmonischen Säure, eleganter Fülle und ausgezeichneter Persistenz.
Lieferzeit: 3-4 Tage
21,90 €
29,20 € pro Liter
Falesco, Montiano 2015
Der Montiano ist seit vielen Jahren das Aushängeschild von Falesco, dem Spitzenweingut von Riccardo Cotarella. Cotarella ist der wohl bekannteste und sich einer der besten Önologen Italiens. Viele italienische Weingüter werden von Cottarella beraten. Der Montiano ist ein reinsortiger Merlot und wird seit vielen Jahren mit Höchstnoten bedacht. Die Jahrgänge 2011, 2012 und 2013 wurden sehr hoch bewertet, Luca Maroni vegab für den 2012er Jahrgang sogar 99 (!) Punkte, der 2011er bekam 98 Punkte. Der Jahrgang 2015 setzt aber hier noch einiges drauf und räumt nahezu alle Höchstprämien der führenden italienischen Weinkritiker ab. Nur auf seinem eigenen Weingut kann Cotarella seine Ideen und eigenen Vorstellungen vollkommen umsetzen. Ausgebaut wird dieser Weltklasse-Merlot für 12 Monate in neuen Allier- und Troncais-Barriques, auch der biologische Säureabbau findet vollständig im Barrique statt. Das Ergebnis ist ein wunderbar runder und geschmeidger Merlot mit einem satten Rubinrot und einem breit angelegtem Aromenspektrum. Ein betörender Vanilleduft, gepaart mit dem Duft von kleinen roten Beeren und einem Anflug von Gewürzen aus der Mittelmeerküche. Am Gaumen zeigt er sich aristokratisch, rund und weich, ein absoluter Schmeichler. Er bleibt trotzdem elegant und seidig und endet in einem nachhaltigen und druckvollem Finale. Ein großer Wein für vergleichsweise kleines Geld, ein absoluter Preis/Leistungs-Weltklassewein!   Bewertungen: Gambero Rosso 2018: 3 Gläser Veronelli 2018: 94 Punkte Luca Maroni: 98 Punkte James Suckling: 92 Punkte
Lieferzeit: 3-4 Tage
27,90 €
37,20 € pro Liter
Tipp
Tenuta delle Terre Nere, Etna Rosso DOC 2014
Die Region im Norden des Ätna ist augenblicklich einer der spannendsten Weinregionen Italiens, viele etablierten Winzer aus anderen Regionen reissen sich hier um die immer knapper werdenden Top-Lagen. Einer der ersten, die das Potential erkannt haben war der sympathische Marco de Grazia, einer der Ikonen der italienischen Weinszene. Er war der Pioneer und ist Vorbild für seine Kollegen,  hat dementsprechend die größte Erfahrung und ist mit seinen Weinen an der Spitze der Region. Für uns ist die Tenuta delle Terre Nere das Aushängeschild für die Etna-Weine. Auch die internationalen Weinkritiker haben die Region inzwischen entdeckt und vergeben Top-Bewertungen. Robert Parker schwärmt von der Region und schreibt fast überschwenglich über den Jahrgang 2014 am Ätna: ...I make that claim based on what I believe will be the most exiting vintage for Etna red wines. The yet unreleased 2014 vintage is Etnas ultimate warning sign that something great lays over the horizon. I believe it will be a make or break vintage for this emerging wine region in the deep south of Italy. I had the opportunity to preview taste much of the 2014 Etna Rosso in barrel at the Contrade dellEtna wine event and look forward to scoring the finished wines are soon as they are ready in about six months time..... Auf die noch ausstehenden Bewertungen der einzelnen Weine darf man also sehr gespannt sein. Vom Etna Rosso 2014 von der Tenuta del Terre Nere sind wir hellauf begeistert. Ein Rotwein, den es so in Italien kein zwetes Mal gibt. Eigenständig, puristisch, elegant, subtil und unglaublich vielschichtig. Nichts für die Liebhaber von einem schweren Amarone oder Primitivo, wer aber  einen Burgunder oder einen Barolo liebt kommt hier voll auf seine Kosten. Schon die Farbe erinnert an einen Feuer speienden Vulkan, in der Nase dann eine wahre Eruption der Aromen: Blaubeere und Himbeere im Tanz mit Kirsche und Cassisi.  Am Gaumen ein faszinierender Spannungsbogen aus totaler Leichtigkeit und Frische, faszinierender Mineralität, sowie Komplexität und Vielschichtigkeit, die alle zusammen in ein lang anhaltendes Finale münden. Großes Kino für sehr wenig Geld. Für uns einer der spannendsten Rotweine ganz Italiens. Bewertungen: James Suckling: 93 Punkte(!) Veronelli 2017: 92 Punkte
Lieferzeit: 3-4 Tage
14,90 €
19,87 € pro Liter
Fattoria di Magliano, Poggio Bestiale 2013
Immer noch ist die Fattoria die Magliano ein Geheimtip in der Toskana, während die in der näheren Umgebung liegenden Weingüter Sassicaia, Ornellaia, Le Macchiole etc. weltberühmt sind und die Aushängeschilder für internationale Weltklasseweine aus Italien sind. Verantwortlich im Keller zeichnet Grazziana Grassini, eine der besten und bekanntesten Önologinnen Italiens, seit 2010 ist Grazziana auch für den Sassicaia verantwortlich. Der Poggio Bestiale ist ein wunderschöner, hochkarätiger Maremma-Rotwein, mit der klassischen Bordeaux-Cuvee aus Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Merlot. Er ist absolut auf Augenhöhe mit den benachbarten internationalen Weltklassegewächsen. Die einzigartige Mineralität der Maremma-Böden in Verbindung mit dem gekonnten Einsatz der Barrique-Fässer (18 Monate in Allier-Eiche) verleihen dem Poggio Bestiale einen unvergleichbaren Charme. Der Poggio Bestiale 2013 ist noch jugendlich in der Farbe, hat eine fruchtig würzige Nase mit Noten von Cassis, Brombeeren und Tabak. Am Gaumen zeigt er sich konzentriert und vollmundig mit einer dichten Tanninstruktur, die Säure ist präsent, aber schon wunderschön eingebunden. Der Jahrgang erinnert sehr stark an den 2010er, der bei den internationalen Weinkritikern mit Höchstprämien versehen wurde. Die Enschätzungen insgesamt für den Jahrgang 2013 in der Maremma überschlagen sich aktuell gerade, es wird schon von einem Jahrhundertjahrgang gesprochen. Bisher liegen noch keine Bewertungen vor, wir sind hier sehr gespannt, da uns der Poggio 2013 unglaublich gut gefallen hat. In einer Verkostung mit anderen, teilweise deutlich teueren Gewächsen aus der Maremma aus dem Jahr 2013 hatte der Poggio die Nase vorn. Am besten hat uns der Poggio Bestiale aus großen Bordeaux-Kelchen von Riedel gefallen. Nur selten bekommt man eine solche Weltklasse-Qualität zu diesem genialen Preis, die Fattoria die Magliano hält die Preise seit Jahren stabil und beteiligt sich bewussst nicht an den aktuell stattfindenden Preiserhöhungen diverser italienischer Weingüter. Bewertungen: Wineadvocate: 93 Parker Punkte Antonio Galloni: 92 Punkte
Lieferzeit: 3-4 Tage
23,90 €
31,87 € pro Liter
Ihre Vorteile
Wein-Plus
Falstaff
Weinwelten
Slow Food